Kurz notiert

Kurz notiert

03.04.24, Landkreis gibt Ratschläge für nachhaltigen Waldumbau: Auf 62 Seiten präsentiert Landsberg am Lech Forschungsergebnisse zur Verbesserung der Wald- und Waldbodengesundheit und den Umgang mit klimatischen Veränderungen. Spannend für Forstbesitzer und Baumfreunde.

01.04.24, Oppositionelle Medien verlieren finanzielle Basis: Die Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken hat einem kritischen Online-Magazin das Konto gekündigt – ohne Angabe von Gründen. Viele Daueraufträge von finanziellen Unterstützern können nicht auf die neue Bank übertragen werden. In den letzten Wochen kündigte die Pirnaer Volksbank dem Online-Sender Apolut. Das Medium weicht auf ein Kreditinstitut in Litauen aus.

März 2024

19.03.24, Landwirte kommen schlecht weg: Werden Schulbücher umgeschrieben? Eine Bäuerin beklagte bei einer Anhörung im Stuttgarter Landtag, was ihre Tochter in der Schule lerne. »Doch meide zu viel von der Kuh auf der Weide«, laute die Passage eines Sprechgesangs. Statt das betroffene Lehrbuch zu ermitteln, will das Kultusministerium nun eine Stichprobe aus einer großen Anzahl von Lehrbüchern überprüfen.

14.03.24, So klappt es mit der Artenvielfalt: Viele Beet- und Balkonpflanzen im Handel haben keinen Wert für die heimischen Insekten. Der NABU empfiehlt Alternativen.

08.03.24, Nationale Glyphosat-Verbote weiterhin möglich: Nach Auffassung von DUH und Aurelia-Stiftung könnte Deutschland die Ausbringung des umstrittenen Pestizids beschränken oder sogar verbieten. Und das, obwohl die EU-Kommission die Zulassung im vergangenen Jahr bis 2033 verlängert hat. Deutschland hatte bereits ein Anwendungsverbot in die Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung geschrieben. Nun ist die Ausbringung per Eilverordnung weiter zulässig. Minister Cem Özdemir hatte dazu erklärt, das deutsche Pflanzenschutzrecht müsse in Folge der Entscheidung der EU-Kommission angepasst werden.

06.03.24, Abgehörte Offiziere bleiben auf ihren Posten: Nachdem ans Licht kam, dass Bundeswehroffiziere einen Angriff auf russische Infrastruktur planten, spricht der Verteidigungsminister lieber über Kommunikationssicherheit.

05.03.24, Scholz gegen Auslieferung: Der Bundeskanzler spricht sich explizit gegen die Abschiebung des in London inhaftierten Journalisten Julian Assange an die USA aus. Die wurde bereits genehmigt. Assanges Anwälte versuchen in Berufung zu gehen. Wann das Gericht entscheidet, ist ungewiss.

04.03.24, Deutsche Offiziere beraten Angriffe auf russische Ziele: Luftwaffen-Offiziere berieten einen Plan, wie die Krim-Brücke heimlich mit deutschen Waffen gesprengt werden könnte, bringt eine abgehörte Telefon-Konferenz ans Licht.

01.03.24, UN-Umweltversammlung diskutierte Manipulation der Sonne: Die Schweiz beantragte, ein Gremium einzusetzen, um Nutzen und Risiken von solarem Geoengineering zu erörtern. Bei dem Verfahren werden Substanzen in die Atmosphäre eingebracht zur Reflexion des Sonnenlichts zurück in den Weltraum. Im Ergebnis soll das planetare Klima abkühlen. Das Verfahren wird in den USA erforscht. Die Umweltorganisation Oceancare berichtet, afrikanische, lateinamerikanische und pazifische Staaten hätten sich auf der Umweltversammlung gegen seine Nutzung ausgesprochen. Die Schweiz zog ihren Antrag schließlich zurück.

Ältere Notizen →

Was wird aus dem genetischen Kulturerbe?

Hülsenfrüchte in allen Farben. Lizenz: Bild von arielnunezg / Pixabay / Bild beschnitten.

Artikel | 06.02.2024

Was wird aus dem genetischen Kulturerbe?

Viele alte Sorten sind von den Feldern verschwunden. Mit einer Rechtsreform soll die Vielfalt zurückkehren, doch das erklärte Ziel könnte die EU-Kommission deutlich verfehlen. Wie steht es um Menschen, die sich dem Erhalt alter Sorten widmen? Von Hakon von Holst.

Weiterlesen auf Multipolar

Weiterlesen